Kontakt

Schnarchtherapie

Schnarchen stört nicht nur den erholsamen Schlaf des Partners, sondern auch den eigenen. Häufig wachen Menschen, die schnarchen, morgens unausgeruht auf und fühlen sich „wie gerädert“. Kommt zum Schnarchen eine Schlafapnoe dazu, also Atemaussetzer, kann dies sogar ernsthaft die Gesundheit gefährden. Konzentrationsstörungen und Tagesmüdigkeit, aber auch ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte oder Schlaganfälle sind mögliche Folgen.

Schnarchtherapie

Warum schnarchen wir?

Im Schlaf entspannt sich die Rachenmuskulatur. Vor allem in Rückenlage sinken Unterkiefer und Zunge nach hinten und verengen die Atemwege. Das Gaumensegel gerät in Bewegung und das Flattern erzeugt das Schnarchgeräusch.

Bei einer Apnoe sind die Atemwege zeitweise komplett verschlossen. Die Atmung setzt so lange aus, dass der Körper Alarm schlägt, der Schlafende kurz aufwacht und nach Luft ringt.

Was können wir gegen Ihr Schnarchen tun?

Wir fertigen Ihnen eine individuell angepasste Anti-Schnarch-Schiene an. Diese verhindert das Zurücksinken des Unterkiefers und hält so die Atemwege frei. Auf diese Weise können wir Ihr Schnarchen in aller Regel deutlich verringern oder sogar ganz stoppen.

Bei einer Schlafapnoe können weiterführende Maßnahmen wie der Besuch eines Schlaflabors, eine Atemmaske oder auch eine Operation erforderlich sein. In diesem Fall überweisen wir Sie gerne an einen entsprechenden Fachkollegen.

Haben Sie Fragen zur Schnarchtherapie? Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne weiter.